Englisches Theater

Die Theatergruppe des Englischen Seminars

Die nächste Produktion

Da in Zeiten der Coronakrise keine normalen Proben stattfinden können, wird die Theatergruppe im SoSe2020 ein Hörspiel aufführen.

PROJECT IN THE SUMMER SEMESTER

Although the coronovirus mean strictly limited social contact and the cancellation of all university seminars, the English Theatre Workshop will not be defeated. The plan is to set up a digital community to produce a radio/audio play, probably the famous Under Milk Wood by Dylan Thomas. Students who are interested should begin by e-mailing me, the director, Dr. Peter Bennett (peter.bennett@engsem.uni-hannover.de) as soon as possible and before the start of the semester. When the semester begins, I will mail a copy of the text to everyone who has responded. Using conference software yet to be decided, we shall probably read the whole play aloud together. The roles (more than 60! but mostly small) will next be cast, with much exciting doubling. I shall then coach every actor individually through their texts. At some point, each actor will record their speeches using the voice recorder on their Smartphone or iPhone and mail the soundfiles to me. The recordings will then be sequenced, sound effects added, and the whole assembled into a single digital file. The choice of play may be changed if relatively few students wish to join the project. Just as the governments must be flexible in responding to the corona virus, so must the theatre group be ready to modify plans before semester gets going.

This should be an exciting project, in which every member can influence the approach and outcome. If you are at all interested, please contact Peter Bennett immediately. You are not committing yourself at this stage.


Dr. Peter Bennett leitet seit mehreren Jahren die Theatergruppe des Englischen Seminars. Auch wenn die Theatergruppe zum Englischen Seminar gehört, können alle Studierenden der Leibniz Universität mitspielen. Das Ensemble wechselt von Semester zu Semester, d.h. hier von Aufführung zu Aufführung. In der Regel besteht das Ensemble ungefähr aus einem Drittel, das in mehr als zwei Stücken mitgewirkte, einem Drittel, das sich bereits einmal engagierte, und einem Drittel, das vollkommen neu dabei ist.

Der Produktionsstil ist sparsam mit einer Betonung auf den sprachlichen und körperlichen Ausdruck. Die Inszenierungen sind tendenziell minimalistisch mit einfachen Bühnenbildern, Lichteffekten und Hintergrundgeräuschen. Entscheidenden Einfluss auf den Stil und die Wahl des Stückes hat die  Tatsache, dass zumeist mindestens 15 Studierende teilnehmen möchten und die Mehrheit von ihnen weiblich ist.

 Die English Theatre Group führt ihre Stücke im Theater in der List e. V.  gegen Endes des Semester an mehreren Terminen auf.