Forschung
British and Postcolonial Studies

British and Postcolonial Studies

Die Themen im Bereich der Forschung konzentrieren sich zeitlich auf das 18. bis 21. Jahrhundert und widmen sich sowohl literarischen Texten aller Gattungen als auch nicht-literarischen Texten und kulturellen Praktiken. Geographisch umfassen sie Großbritannien und die anglophone Welt, besonders Südafrika, Westafrika und die Karibik. Den theoretischen Rahmen bilden mit wechselnder Schwerpunktsetzung die Cultural Studies, der New Historicism und Cultural Materialism, die Postcolonial und Gender Studies, die Narratologie und die Intertextualitätsforschung sowie leserorientierte Ansätze.

Außerhalb der Leibniz Universität sind die Mitarbeiterinnen der British and Postcolonial Studies in verschiedenen wissenschaftlichen Gesellschaften aktiv - im Deutschen Anglistenverband, in der Gesellschaft für Anglophone Postkoloniale Studien und in der Gesellschaft für das Studium britischer Kulturen, deren Jahrestagungen sie in den letzten Jahren in Hannover ausgerichtet haben. Regelmäßig findet auch der Arbeitskreis Cultural Studies in Hannover statt. 

LEHRGEBIET BRITISH AND POSTCOLONIAL STUDIES