News und VeranstaltungenNews
Pauschale Fristenverlängerung

Pauschale Fristenverlängerung

Der Prüfungsausschuss für das Lehramt hat folgende Fristenverlängerungen beschlossen:

Die Prüfungsausschüsse für das Lehramt haben am 05.01.2021 in Eilkompetenz über die pauschale Verlängerung von Abgabefristen für Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten) wie folgt entschieden:

  • Alle Bachelorarbeiten werden um einen Monat und alle Masterarbeiten um zwei Monate pauschal verlängert. Dies bezieht sich auf Abschlussarbeiten, die bis zum Ende des Lockdowns (derzeit 10.01.2021, voraussichtlich jedoch Ende Januar) angemeldet werden.

>> Anmerkung: Durch die Verlängerung des Lockdowns sind wir hier ja mittlerweile verbindlich beim 31.01.2021.

  • Bei dem Datum des Beginns der Abschlussarbeit wird keine Frist festgesetzt, da auch die Studierenden, die bereits im November mit der Bearbeitung begonnen haben gleichermaßen eingeschränkt sind. Eine individuelle Antragstellung macht es für die Studierenden nur undurchschaubarer und schafft schlimmstenfalls Ungleichbehandlungen.
  • Abschlussarbeiten die bereits im Rahmen des ersten Lockdowns (Arbeitsbeginn bis 14.10.) eine Pauschalverlängerung erhalten haben sind von einer weiteren Verlängerung ausgenommen.
  • Die Prüfungsausschüsse im Bereich LBS (Bachelor TE/Master LBS sowie Master LBS SprintING) hatten vorsorglich bereits am 04.01.2021 eine abweichende Entscheidung getroffen, die hiermit aufgehoben ist.

Die o.g. Beschlüsse gelten für folgende Studiengänge:

  • Sonderpädagogik: Bachelor So sowie Master LSo
  • LG: FüBa sowie Master LG
  • LBS: Bachelor TE, Master LBS sowie Master LBS SprintING