• Zielgruppen
  • Suche
 

AAS9 Electives

Das Modul ermöglicht einen gezielten Zugriff auf weitere fachwissenschaftliche Veranstaltungen/ein weiteres fachwissenschaftliches Modul aus den den Anglophone Studies verwandten Disziplinen, die für die jeweiligen Studienschwerpunkte und Arbeitsvorhaben des MA Advanced Anglophone Studies relevant sind. So sollen in diesem Modul Inhalte affiner Fächer und Masterstudiengänge belegt werden, um so – je nach Studienschwer­punkt – den Fokus des literatur- und kulturwissenschaftlichen Advanced Anglophone Studies-Studiums auf Fra­gen der politisch-gesellschaftlichen Analyse globaler Prozesse, der transatlantischen Beziehungen sowie auf komparatistische Fragestellungen (z.B. amerikanische, deutsche, britische und „neue englische“ Populärkulturen und Literaturen im Vergleich) zu richten.

Belegt werden können hier Veranstaltungen z.B. aus den Modulen "Politik und Gesellschaft der USA" bzw. "Transatlantische Beziehungen" aus dem MA Politische Wissenschaft, aus den Modulen "Migration, Integration und Multikulturalität" und "Regionen, regio­nale Konfliktforschung und Regionalentwicklung in Europa" aus dem MA European Studies, den Modulen "Histori­sche Anthropologie" und "Globale Verflechtungen" aus dem MA Geschichte, ein Modul aus dem MA Germanistik (Literatur-Kulturwissenschaft) oder aus dem Modul "Medienkommunikation/Media Communication" aus dem MA Func­tional and Applied Linguistics. Eine Belegung von Veranstaltungen in weiteren affinen Fächern ist ebenfalls möglich.

Das Modul Electives setzt sich zusammen aus 2 Seminaren: AAS9.1 und AAS9.2 (je 2 SWS)

LP: 12

Prüfungsleistung: Hausarbeit (15 Seiten)

Experience Report AAS9 “Electives”

This module offers students the possibility to choose seminars in other academic fields of the humanities. It thus enables them to not only gain additional expertise but moreover to individually determine and develop an area of specialization during their studies. Seminars of affine disciplines allow for a (re)contextualization of literary and cultural issues with regard to global processes and transatlantic relations. Students may take courses from various disciplines in order to relate their literary studies to broader social and political questions. However, they may just as well decide to adopt a comparative perspective and familiarise themselves with the similarities and differences between American, British, German, and New English literatures and popular cultures. Seminars of every related discipline provide ample opportunity to reflect on points of contact with students’ literary and cultural focus of research.

CP: 12

PL: academic paper (5,000 – 7,000 words) or written exam

SL: presentations, essays or similar tasks as determined by the lecturer

Master courses and modules: MA Politische Wissenschaft (“Politik und Gesellschaft der USA” and “Transatlantische Beziehungen”), MA Geschichte (“Historische Anthropologie” and “Globale Verflechtungen”), MA Germanistik (“Klassiker der Literatur- und Kulturtheorie”), MA Functional and Applied Linguistics (“Medienkommunikation/Media Communication”)

Responsible for the module is Prof. Dr. Jana Gohrisch