Dr. Abigail Fagan, PhD (sie/ihr)

© Felix Brinker
Dr. Abigail Fagan, PhD (sie/ihr)
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
317
Sprechzeiten
Anmeldung per E-Mail
© Felix Brinker
Dr. Abigail Fagan, PhD (sie/ihr)
Adresse
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Gebäude
Raum
317
Sprechzeiten
Anmeldung per E-Mail
Funktionen
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Lehrgebiet American Studies
Sprechzeiten
Anmeldung per E-Mail
Englisches Seminar

Abigail Fagan unterrichtet Seminare in engsten Zusammenhang mit ihrer Forschung: Ihre jüngsten Projekte bestimmen die Themen ihrer Lehrtätigkeit, und die Diskussionen mit den Studierenden prägen grundlegend ihre laufenden wissenschaftlichen Untersuchungen. Ihre Kurse befassen sich regelmäßig mit Fragen der kritischen Pädagogik, Black Studies, critical Indigenous studies, queeren und feministischen Theorien, früher amerikanischer Literatur und US-amerikanischer Literatur des langen neunzehnten Jahrhunderts. Ihr aktuelles Buchprojekt reagiert auf Trends im aktuellen Diskurs der critical university studies, indem es die Entwicklung der Universität in der US-amerikanischen Gesellschaft als koloniale Institution in den Blick nimmt. Ihre preisgekrönte Dissertation, "Bloated: Power and the Body in American Temperance Literature" (Macht und Körper in der amerikanischen Mäßigkeitsliteratur) plädierte für eine Neubewertung der Bedeutung literarischer Anti-Alkohol-Propaganda, indem sie ein breites Spektrum von Mäßigskeitstexten analysierte, die zwischen 1827 und 1920 veröffentlicht wurden. Für Abigail Fagan ist auch das gesellschaftliche Engagement ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit einer Wissenschaftler*in. Sie war Co-Sprecherin des Diversity Roundtable der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien von 2020 bis 2023, ist Mitbegründerin und Organisatorin der hannoverschen Decolonial Feminisms Reading Group und Vorstandsmitglied des Grenzmuseums Böckwitz-Zicherie, einem kleinen gemeinnützigen Museum, das sich der Heimatgeschichte des ehemaligen Grenzgebiets zwischen Ost- und Westdeutschland widmet.

Lebenslauf

  • Beruflicher Werdegang

    Seit 2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Amerikanistik, Leibniz Universität Hannover

    2017-2019
    Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Hilfskraft, Amerikanistik, Leibniz Universität Hannover

    2013-2016
    Dozentin für Amerikanistik und First-Year English (Englisch für Studierenden im ersten oder zweiten Semester), University of Connecticut

    2011-2013
    Dozentin für Amerikanistik und Rhetorik und Komposition, Universität Cincinnati

    2010-2011
    Fremdsprachenassistentin für Englisch, Dientzenhofer-Gymnasium, Bamberg, Deutschland

    2009-2010
    Fulbright Fremdsprachenassistentin, Berufsbildende Schulen II, Wolfsburg, Deutschland

    2008
    Koordinatorin für Studentenorientierung, Pacific Lutheran University

    2007-2008
    Chefredakteurin, Saxifrage, eine studentische Literaturzeitschrift, Pacific Lutheran University

  • Ausbildung

    2019
    Promotion in Englisch, University of Connecticut
    Dissertation: "Bloated: Power and the Body in American Temperance Literature"
    Graduiertenzertifikat in Feministischen Studien

    2013
    MA in Englisch, University of Cincinnati
    MA-Abschlussarbeit: "Not Just a Devil and a Destroyer: Deconstructing Gender and Reconstructing Subjectivity in Ernest Hemingway's The Garden of Eden"
    Graduiertenzertifikat in Women's, Gender, and Sexuality Studies

    2008
    B.A. in Englisch und Politikwissenschaft, Pacific Lutheran University,
    BA-Abschlussarbeit (Englisch): "Like Calling Kissinger"
    BA-Abschlussarbeit (Politikwissenschaft): "Columns: Press Freedom and Divided Society in Jordan"

  • Mitgliedschaften und Ämter

    Mitgliedschaften

    Voices & Agencies: America and the Atlantic, 1600-1865, DFG Netzwerk
    Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien/ German Association for American Studies
    American Studies Association
    European Association for American Studies Women's Network
    National Women's Studies Association
    Society for the Study of American Women Writers
    Decolonial Feminisms Reading Group

    Ämter

    Aktuell

    Beauftragte für den Mittelbau, Vorstand des Englischen Seminars der Leibniz Universität
    Schriftführerin, Grenzmuseum Böckwitz-Zicherie
    Beiratsmitglied, WiN, Zeitschrift der European Association for American Studies Women's Network

    Bisher

    Co-Sprecherin, Diversity Roundtable, Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien
    Akademische Koordinatorin für Lesereisen, Palm Art Press
    Vorsitzende des Diversity Committee der English Graduate Student Association, University of Connecticut
    Präsidentin der English Graduate Organization, University of Cincinnati
    Mentorin für Hochschulabsolventen und Mitglied des Beratungsausschusses, English Composition Program, University of Cincinnati
    Vorstandsmitglied, Shark Eat Muffin Theatre Company
    Vorsitzender, The Mark: Eine Gruppe für kreatives Schreiben, Pacific Lutheran University

  • Konferenzorganisation

    Organisiert mit Dorothee Marx und Chang Liu: Diversity Roundtable der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien, zweijährlichen Symposium "Moving towards Collective Action: Activism and Academia". Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 14-15. Mai 2022.

    Organisiert mit Dorothee Marx, Chang Liu und dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien, Online Town Hall: "Welche Verantwortung hat die DGfA als akademische Institution in Deutschland?" 16. April 2021

    Organisiert mit Anna-Lena Oldehus, "Sisterhood?!" Workshop, Ladies Lunch on Tour 2019, Pavillon Hannover, 9. März 2019.

    “Transnational Islamic Feminisms: A Students' Conference” (Transnationale islamische Feminismen: Eine studentische Konferenz), Leibniz Universität Hannover, 27. Januar 2018.

    Roundtable und Workshop, "Critical Race Theory", University of Connecticut, 28. Oktober 2014.

    Organisiert mit Janine Morris und Mark Manibusan: University of Cincinnati's Fourth Annual Interdisciplinary Graduate Student Conference, "Being Undisciplined." University of Cincinnati. 6. April 2013.

  • Stipendien und Auszeichnungen

    Stipendien und Förderungen

    Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) Förderung für Kongressreisen, 2023
    Graduiertenakademie-Stipendium, "Kontakte, Netzwerke, Karrieren", Leibniz Universität Hannover, 2023
    Dissertationsstipendium, Universität von Connecticut, 2016
    Reisepreis für Hochschulabsolventen, Universität Connecticut, 2016
    Graduate Student Governance Association Research Fellowship zur Unterstützung der Masterarbeit, University of Cincinnati, 2013: finanzierte einen zweiwöchigen Archivbesuch in der John F. Kennedy Presidential Library and Museum, Boston
    Konferenz der Pacific and Ancient Modern Language Association, Stipendium für Hochschulabsolventen, 2012
    Fulbright-Stipendium als Fremdsprachenassistentin, Deutschland, 2009-10
    Knudsen-Stipendium für ein hervorragendes Portfolio im kreativen Schreiben, Pacific Lutheran University, 2006

    Auszeichnungen als Schriftstellerin

    Ehrenvolle Erwähnung für den besten Artikel, der in Amerikastudien/American Studies im Jahr 2020 veröffentlicht wurde 
    University of Connecticut CGS/ProQuest Dissertation Award und Vertreterin der Uni in den nationalen CGS/ProQuest Dissertation Wettbewerb, 2019
    Milton Stern Dissertation Award für die beste Dissertation, die im akademischen Jahr 2018-19 im Fachbereich Englisch verteidigt wurde, University Connecticut, 2019
    Wallace Stevens Poetry Prize, Erster Platz, University of Connecticut, 2015
    AETNA-Graduate Prize für Creative Nonfiction, Erster Platz, Universität von Connecticut, 2015
    AETNA-Graduate Prize für Creative Nonfiction, Erster Platz, Universität von Connecticut, 2014
    Graduate Playwriting Prize (Preis für Dramaturgie für Hochschulabsolventen), University of Cincinnati, 2013
    Graduate Playwriting Prize, University of Cincinnati, 2012
    Academy of American Poets, Graduate Prize, Ehrenvolle Erwähnung, University of Cincinnati, 2012

    Lehr- und dienstleistungsbezogene Auszeichnungen

    Campus Cultur, e.v, Preis (jährlicher Preis von Campus Cultur, einer Alumni-Gruppe, die sich für eine aktive studentische Kultur einsetzt) für die studentische Gruppe, „Decolonial Feminisms Reading Group,“ 2023
    Preis der Fakultät für besonderes Engagement in der Lehre (nominiert von Studierenden), Leibniz Universität Hannover, 2021
    Fakultätspreis für herausragende Leistungen in der Lehre und im Service für Hochschulabsolventen, University of Cincinnati, 2013
    Leistungszertifikat für Führungsqualitäten und Service, Pacific Lutheran University, 2008
    Geisteswissenschaftliches Stipendium für hervorragende akademische Leistungen, Pacific Lutheran University, 2007